| lesungen |

Ich biete   L E S U N G E N  für Erwachsene und für Schülerinnen und Schüler an.

Wenn Sie Interesse an meinen Workshop-Angeboten haben, klicken Sie bitte hier. Informationen zu Spoken-Word-Performances, Vorträgen und Moderationen finden Sie hier.

Foto: ©Petra Stein

NEU: AB FRÜHJAHR 2018

  • DAS DUNKLE SCHIFF (AT) 
    (7. bis 9. Klassen und Erwachsene)
    Sozialdrama/Mystery-Thriller, Arena Verlag

Alinas alleinerziehender Vater hat einen lukrativen Auftrag in den USA angenommen. So landet sie in einem Elite-Internat auf einer winzigen Ostseeinsel, auf der es nichts gibt als Muscheln, Möwen und Schlick. Rätselhafterweise ist die komplette Nordhälfte der Insel gesperrt. Als Alina eines Nachts mit dem Fernglas an der Nordspitze der Insel ein geisterhaftes Schiff entdeckt, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Etwas Unheimliches geht auf der Insel vor …

Stichworte: Umgang mit Verlust, Krankheit & Tod, Trauer, Internat, Spannung, Rätsel, Freundschaft, Science Fiction

AKTUELLE LESUNGEN

  • UNICORNS DON’T SWIM – Hg. Antje Wagner
    (8. bis 13. Klasse, Studierende und Erwachsene)
    Erzählungen, AvivA Verlag

„Unicorns don’t swim“ versammelt 22 „Geschichten, die uns über unsere eigenen Erwartungen stolpern lassen, die Irritation auslösen“. In meinem eigenen Beitrag geht es um ein junges Mädchen, dessen Mutter verschwindet – andere Erzählungen drehen sich um Begegnungen im Skatepark, um Schönheitswettbewerbe, blaue Drachen und kotzende Hamster.

Auszeichnungen: Empfehlungsliste „Gendersensible Jugendbücher“ der Stadt Zürich, Empfehlungsliste „Jugendbücher ohne Rollenklischees“ der Stadt Basel. Empfehlung als Schullektüre von „Eselsohr“, „Buch & Maus“ und „www.kinderundjugendmedien.de“.

Stichworte: Gender, Geschlechterrollen, Jungen, Mädchen, Toleranz, Anderssein

  • BESTENFALLS ALLES
    (10. bis 13. Klasse, Studierende und Erwachsene)
    Roman, Querverlag

Tekgül Carragher vereint spannende drei Kulturen in einem einnehmenden Körper und einem wachen Geist. Als sie nach vielen Bewerbungen endlich die Zusage der Berliner Kunsthochschule in den Händen hält, hängt sie ihren Modeljob an den Nagel, isst eine Pizza und beschließt, ihr Leben zu ändern. Dummerweise hat ihr Leben seinen eigenen Kopf. Ihre beste Freundin Nicoletta schlägt sich derweil mit Jugendsünden und Jugendlieben herum. Auf der Suche nach Antworten und Katharsis begeben sich die beiden auf eine gemeinsame Reise zu den Orten, an denen alles begann. Oder vielmehr: hätte beginnen können.

Der Roman ist ein Gipfel des Einfallsreichtums. Seine Sprache schleift wie eine am Kragen über Sommerstraßen gezogene Jeansjacke. (Der Freitag)

Stichworte: Freundschaft, Identität, Kultur, Migration, Adoption, Roadtrip, Suche nach den Wurzeln, Familie, Wahlfamilie, Zusammenhalt, Zürich, Berlin, Bodensee

  • LEBEN NEBENBEI
    (10. bis 13. Klasse, Studierende und Erwachsene)
    Roman, Querverlag

Die exaltierte Karrierefrau Johanna ist spurlos verschwunden. Als ihre Haushaltshilfe Frau Schäfer merkt, dass niemand ihre Arbeitgeberin vermisst, wirft sie jede Diskretion über Bord und sich selbst ins Geschehen. Auch der Rest des Freundeskreises wird von den Irrungen des Lebens durch die Welt gewürfelt. Am Ende landen alle da, wo es am meisten weh tut: bei sich selbst.

Mal schneller, mal langsamer entfalten sich die Ereignisse, die Personen brechen und zerbrechen am Leben, verraten sich und unterstützen einander, tauchen mal wieder auf, dann ab. (Weiberdiwan)

Stichworte: Digitales Leben, social media, (digitale) Familie, Spurensuche, Trauer, Verlust, Trauma, Freundschaft, Berlin, Johannesburg, Ingolstadt

  • BEZIEHUNGSWEISE LIEBE
    (10. bis 13. Klasse, Studierende und Erwachsene)
    Roman, Querverlag

Kinder oder nicht – und wenn, dann wie? Wie geht man mit einem Übermaß an Glück um und wie damit,  eine sexuelle Obsession für einen Menschen zu entwickeln, den man nicht mal wirklich mag? „beziehungsweise liebe“ wirbelt in fünf Perspektiven um einen bunten Berliner Freundeskreis und hinterfragt die Volksweisheit, dass es zu jedem Topf einen passenden Deckel gibt.

In unerhörtem Tempo bewegt sich die Geschichte am Puls der Stadt entlang. Sie ist ein leicht überzeichnetes Abbild des flirrenden, wirren, hektischen Lebens junger Menschen in Berlin auf der Suche nach ihrer Identität. (Neues Deutschland)

Stichworte: Kinderwunsch, Berlin, queeres Leben, Liebe, Geschlechterrollen, Zeitgeist 

  • Selbstverständlich biete ich auch eine Gesamtpräsentation der Romantrilogie an. Dann gerne in Kombination mit einer Spoken-Word-Performance … Sprechen Sie mich an!